Chat Beratung
01.06.2021, 12.11 Uhr - 18.06.2021, 12.12 Uhr

Bezuschussung für Selbsttests Sommeraktivitäten

anmeldendrucken

"Aktuell werden – im Gegensatz zu den Schulen – die Selbsttests für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht von allen drei bzw. vier Bundesländern (inkl. Brandenburg) finanziert. Wir haben – und tun das weiter – uns eingesetzt über die jeweiligen Landesjugendringe und auf allen Ebenen, in denen wir dies vermögen, für eine finanzielle Förderung oder Bereitstellung der Selbsttests. Für Mecklenburg-Vorpommern ist es gelungen ca. 15.000 Tests für die gesamte Jugendverbandsarbeit zu erhalten, in Hamburg haben wir nur 4.500 Tests für die Evangelische Jugendverbandsarbeit erhalten. In Schleswig- Holstein ist eine Refinanzierung bis jetzt nicht geglückt. Wie Sie und Ihr diese Tests in Schleswig-Holstein und in Hamburg abrufen könnt, findet sich in unseren beigefügten Handlungsempfehlungen.
Für diejenigen, die durch die Bundesländer keine Tests erhalten, bieten wir an, für Freizeiten und Tagesaktionen in den Sommerferien mit Kindern und Jugendlichen innerhalb von Deutschland finanzielle Unterstützung für Selbsttests bei uns zu beantragen. Bitte achten Sie und Ihr nur darauf, zuerst die staatliche Förderung, wenn diese möglich ist, zu nutzen und / oder auf die Corona-Testzentren auszuweichen. In aller Regel kooperieren diese mit den Beherbergungsbetrieben vor Ort und werden von staatlicher Seite finanziert.
Für diejenigen, für die dies nur sehr schwer möglich ist, weil sie z.B. im Wald oder „ab von allem“ unterkommen auf den Freizeiten, stellen wir Finanzmittel für Selbsttests zur Verfügung. Wir werden diese aus Kirchensteuermitteln finanzieren, die wir durch den Corona bedingten Ausfall von Veranstaltungen im letzten Jahr eingespart haben.
Wir bezuschussen 50% der Kosten für zwei Tests / Woche. Aktuell kosten Selbsttests zwischen 3,60 und 4,00 € (Bestellung z.B. bei: 
https://unizell-online.de/ oder: www.kirchenshop.de/teda-medical-corona-antigen-schnelltest).
Entsprechend bezuschussen wir 2,00 € pro Test, also 4,00 € je Woche für jeden Teilnehmer*in bzw. Teamer*in. Wir bitten Sie, den Bedarf anzumelden für den Zuschuss – wir benötigen dafür bis zum 18.06.2021 Ihre Kontaktdaten, die Anzahl der Teilnehmer*innen, die Freizeitdauer bzw. die Tage der Sommeraktivitäten und die daraus folgende Anzahl der Tests. Die Abrechnung erfolgt anhand eingereichter Quittungen über die Käufe für die Selbsttests und einer Teilnehmer*innenliste. Unter folgendem Link können Sie entsprechenden Formulare abrufen: https://www.jupfa-nordkirche.de/aktuell/bezuschussung-fuer-selbstests-unter "Anmelden" auf dieser Seite (der Button befndet sich unterhalb der Überschrift) können Sie eine Bezuschussung beantragen. Das Abrechnungsformular findet sich hier.

Solltet Ihr und sollten Sie die Mittel doch nicht benötigen, bitten wir um umgehende Mitteilung, wir werden unsererseits ebenfalls umgehend mitteilen, wenn das Budget für die Finanzierung ausgeschöpft ist.
Wir bitten alle im Hygieneplan für die Freizeiten und Veranstaltungen die Wege vorab schriftlich festzuhalten für den hoffentlich unwahrscheinlichen Fall eines positiven Tests. Hier machen auch die Länder teilweise Vorgaben, mehr dazu in unseren Handlungsempfehlungen und den noch in der nächsten Woche folgenden Info-Schreiben zu Verfahren bei Verdachtsfällen, das Sie über unseren Newsletter abrufen können.
Abschließend hoffen wir sehr, dass wir Eure und Ihre Arbeit und Einsatz, der so wertvoll und heilsam für die Kinder und Jugendlichen ist, konstruktiv unterstützen. Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an unsere Verwaltung unter verwaltung(at)jupfa.nordkirche.de oder 04522- 507-120.