Chat Beratung
04.09.2021, 10.00 Uhr - 20.00 Uhr

heaven/

Am 4. September findet das heaven/ statt. Ihr habt die Möglichkeit vor Ort in Neumünster mit dabei zu sein, oder in einer kleinen Gruppe vor Ort in eurer Gemeinde das Heaven zu erleben.

 

anmeldendrucken

Am 4. September findet das heaven/ statt. Ihr habt die Möglichkeit vor Ort in Neumünster mit dabei zu sein, oder in einer kleinen Gruppe vor Ort in eurer Gemeinde das heaven/ zu erleben.

In Neumüster warten spannende Workshops und Live-Musik auf euch.
Wenn ihr in der Gemeinde teilnehmt, bekommt ihr von uns im Vorfeld eine heaven/-Kiste zugesendet. In dieser findet ihr neben einer Überraschung auch Materialen zu eurem Workshop und ein gemeinsames Mittagessen. Pro heaven/ - Kiste könnt ihr euch für einen Workshop anmelden. Eine Kiste ist für bis zu 10 Teilnehmer*innen ausgelegt. Die Workshops müssen bereits im Vorfeld angemeldet werden, damit wir die richtigen Materialien zuschicken können. Zu diesem Zeitpunkt stehen noch nicht alle Workshops fest, wir kommen diesbezüglich nach der Anmeldung auf euch zu.

An verschiedenen Stellen des Tages, werden wir uns alle Live zusammenschalten und erleben, wie das heaven/ an den unterschiedlichen Orten der Nordkirche gestaltet wird.

Weitere Informationen zu den Workshops und dem Ablauf folgen.

Die Anmeldung startet ab dem 6. April. Die Anmeldung für die heaven/ Kisten ist bis zum 18.06 möglich. Die Anmeldefrist für die Teilnahme in Neumüster ist der 15.08. Die Teilnahme in Neumüster werden wir auf Grundlage der geltenden Corona-Regelungen beschränken müssen.

 

Infos zum Programm

Am Vormittag erwarten euch sowohl in Neumüster aber auch digital spannende Diskussionsrunden mit interessanten Gästen.

Am Nachmittag habt ihr die Möglichkeit zur Teilnahme an einem "Workshop"-Angebot

Workshops in Neumünster

Finde die Erinnerung:

Mit dieser Rallye zu Stolpersteinen wird ein Stück Erinnerungskultur an Menschen bewahrt, die in der Zeit des Nationalsozialismus ihre letzte Wohnung in Neumünster hatten bevor sie deportiert und getötet wurden. Die Rallye führt euch zu einigen Gedenksteinen, dabei erfahrt ihr etwas über das Projekt „Stolpersteine" und auch über die Menschen, derer gedacht wird. Mit GPS-Daten und QR-Codes seid ihr nach einer kurzen Einführung selbständig in einer Kleingruppe in der Innenstadt unweit des Anscharforums / des Veranstaltungsortes unterwegs.

 

Fairtrade-Actionbound:

Die App Actionbound bietet eine moderne Schnitzeljagd mit vielen Möglichkeiten, diese kreativ zu gestalten, z.B. mit Video-, Audiosequenzen. Mit dem Fairtrade-Actionbound erfährst Du mehr über das Thema Fairtrade innerhalb von Neumünster. Du kommst an Orten vorbei, bei denen Fairtrade- Produkte verkauft werden oder wo Fairtrade ein Thema ist und Du erfährst mehr über die Anfänge der Fairtrade-Bewegung. In eurer Kleingruppe muss sich mindestens eine_r die App aufs Smartphone herunterladen und den QR Code für diesen Actionbound scannen. Dann seid ihr nach einer kurzen Einführung selbständig in der Innenstadt unterwegs.

 

Nur für Hauptamtliche:

Du bist als Hauptamtliche_r mit Jugendlichen zu /heaven gekommen? Super!! Wir freuen uns, dass Du da bist! Du bist unsicher, ob Du die Jugendlichen bei den anderen Workshops vielleicht eher störst? Dann bist Du hier richtig: Ausreichend Kaffee und Kaltgetränke, gemütliche Atmosphäre, engagierte Kolleg_innen in derselben Situation zum angeregten Austausch und die Landesjugendpastorin, Annika Woydak, schaut auch noch vorbei.

 

"Theatercafé - 'One of us'

Wir laden Dich zu unserem kleinen, neuen Café ein. Es ist so neu, dass wir nur eine begrenzte Anzahl Besucher_innen reinlassen dürfen. Unser 'Coffee Of The Week': Ein Kriminalfall mit einem süßen Gruß aus der Küche." Lass dich überraschen, es könnte sein, dass es nicht ganz so entspannt wird, wie ein gewöhnlicher Café-Besuch….

 

Mit dem Finger auf der Weltkarte

Die meisten Menschen leben in Europa? Asien? Amerikaner sind am Reichsten, oder? Spielerisch Verbindungen zu aktuellen Fragen herstellen – darum geht es im Weltverteilungsspiel. Dabei wollen wir mit den Bildern in den Köpfen aufräumen und uns Realitäten nähern, Gerechtigkeitsideen suchen und weiterentwickeln. Mit Hilfe von Neema, Freiwilliger aus Tansania unsere Perspektive wechseln.

 

Fairer Handel, Fairtrade oder doch lieber Weltladen?

Sei willkommen im Weltladen Neumünster e.V. entdecke die Vielfalt der schönen und leckeren Dinge und die Geschichte der Menschen dahinter. Jedes Produkt erzählt von einem Menschen – einige werden wir kennenlernen. Das Team des Weltladens freut sich auf Deinen Besuch in der Holstenstraße 4.

 

Utopiewerkstatt:

Wir schreiben das Jahr 2076…

„Wie sieht unsere Demokratie aus?“, „Wer entscheidet?“, „Gibt es immer noch gewählte PolitikerInnen?“, „Welche Alternativen gibt es?“, „Wäre eine Wahlpflicht sinnvoll?“ und „Welche Rolle könnten die Medien in Zukunft spielen?“, …

Wir wollen rumspinnen und gemeinsam überlegen, welche Vor- und Nachteile unsere Ideen haben; was möglich ist und was vielleicht doch eher eine Wunschvorstellung bleiben wird.

Träum DU dich mit uns in eine Welt, die so weit weg erscheint und trotzdem vielleicht irgendwann Realität sein könnte?!.

 

Konsumkritischer Stadtrundgang:

Kommt mit zu einem Stadtrundgang zu den etwas anderen Sehenswürdigkeiten Neumünsters!

Wir besuchen mit euch beispielhafte Orte für Konsum, Globalisierung oder sozialen Wandel und Nachhaltigkeit in Neumünster und beschäftigen uns auf diese Weise mit den Folgen unseres eigenen Konsums.

Im Rahmen verschiedener Stationen werden während des Rundgangs auf interaktive Weise wirtschaftliche und soziale Auswirkungen der Globalisierung vorgestellt. Du erfährst, wie Dein Einkaufsverhalten mit ökologischen und sozialen Missständen in anderen Regionen der Welt zusammenhängt und wie wir alle durch bewussten Konsum positiv Einfluss nehmen können. Es geht nicht nur um Kritik, sondern wir zeigen vor allem positive Ansätze und erweitern das Bewusstsein für weltweite Zusammenhänge, für Gerechtigkeit und eigene Einflussmöglichkeiten. (BUND-Jugend)

heaven/ Kisten Workshops

Wir freuen uns sehr, dass ihr mit dabei seid und das heaven/ mit zu euch in die Gemeinde nehmt.

Auch in diesem Jahr wird es auf dem heaven/ verschiedene Aktionen zum mitmachen geben. Das gilt natürlich nicht für die Teilnahme vor Ort, sondern auch bei euch in den Gemeinden. Für den Nachmittag sind verschiedene Workshop geplant. Ihr habt 3 verschiedene Möglichkeiten den Workshop-Nachmittag bei euch zu gestalten. Guckt, welche Variante für euch am besten passt und stimmt die Wahl des Workshops mit den teilnehmenden Jugendlichen ab.

 

Eigene Ideen umsetzen

Ihr habt etwas, dass ihr schon lange Mal umsetzten wolltet bei euch in der Gemeinde? Dann nur zu, nutzt die Chance!! Ihr seid ganz frei, den Nachmittag mit genau den Inhalten zu füllen, die bei euch oben auf lieben. Z.B

  • Garten- /Bauprojekt
    • Paletten Möbel bauen
    • Jugendraum streichen
    • Gemüsebeet anlegen
  • Stadtrallye
  • Besuch einer Moschee
  • den/die Bürgermeister*in oder Kommunalpolitiker*innen zum Gespräch einladen

 

heaven/ Workshop

Ihr könnt aber natürlich auch einen von unseren Workshops als Gruppe in der Gemeinde mitmachen. Dazu habt ihr zwei unterschiedliche Möglichkeiten.

Pro heaven/-Kiste könnt ihr euch für einen Workshop anmelden. Eine Kiste ist für bis zu 10 Personen ausgelegt. Seid ihr mehr Personen, könnt ihr euch für verschiedene Workshops/Kisten anmelden. Natürlich könnt ihr euch auch mit größeren Gruppen gemeinsam für einen Workshop anmelden.

 

„Workshop auf Papier“

Bei dieser Variante bekommt ihr von uns einen inhaltlich ausgearbeitet Ablauf für einen Workshop. Natürlich bekommt ihr über die heaven/-Kisten auch das nötige Material. Mit dem Ablauf und dem Material könnt ihr den Workshop eigenständig, aber ohne große Vorbereitung mit eueren Teilnehmer*innen durchführen.

Ihr könnt aus folgenden Workshops wählen:

Weltspiel: Die meisten Menschen leben in Europa? Asien? Amerikaner sind am Reichsten, oder? Spielerisch Verbindungen zu aktuellen Fragen herstellen – darum geht es im Weltverteilungsspiel. Ihr werdet draußen eine große Weltkarte aufzeichnen und euch selbst nach verschiedenen Parametern dort hineinstellen bzw. Gegenstände verteilen. Dabei wird mit einigen gewohnten Bildern aufgeräumt und es entsteht ein neuer Blick auf die Welt. Fragen nach Gerechtigkeit stellen sich unmittelbar und es gilt Ideen zu entwickeln, wie die Welt und unser Zusammenleben darauf ein bisschen fairer gestaltet werden kann.

Demokratie spielend lernen:Die Elemente einer demokratischen Gesellschaft können in vielen unterschiedlichen Bereichen lern- und erfahrbar gemacht werden. Es geht um die Entwicklung einer wertorientierten Haltung und der Bereitschaft, Stellung zu beziehen, sich einzumischen und couragiert zu handeln. Mitbestimmung und Anerkennung wirken sich positiv stärkend aus und beugen damit auch möglichen demokratiegefährdenden und menschenverachtenden Haltungen vor. Der Workshop bietet Ideen sich spielerisch mit unterschiedlichen Facetten von Demokratie auseinanderzusetzen.


Workshop digital angeleitet

Weiterhin gibt es die Möglichkeit Workshops zu wählen, die digital per Zoom angeleitet werden. Interaktionen und Aufgaben finden in den einzelnen Gruppen vor Ort statt. Die Inputs und Aufgaben werden von unseren Workshopleitungen in eure Gruppe gegeben. Die Gruppenleitung vor Ort übernimmt in diesem Fall nur die Moderation und Koordination eurer Kleingruppen und muss sich vorher nicht inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzten.

Ich könnt aus folgenden Workshops wählen:

Ökologischer Handabdruck (Teaser folgt; Brot für die Welt)

Clips gegen rechts (Teaser folgt; Offener Kanal Kiel)